"Die Schääl Sick"

 

Die „Schattenseite des Rotweinwanderwegs“ 

Sie möchten im Herbst dem Ansturm auf dem RWW entfliehen, oder sich im Sommer nicht den prallen Sonnenstrahlen aussetzen – dann haben wir mit dem „Ahrwanderweg“  die Wanderalternative für sie. 

Mit der Ahrtalbahn nach Altenahr, und dann entlang der Hauptstraße in Richtung Ahrweiler bis zum Straßentunnel. Hier geht es nach rechts – vorbei an der Fußgängerbrücke – ins Naturschutzgebiet „Langfigtal“.

Allein eine Wanderung durch dieses Tal (weithin bekannt für seinen Artenreichtum an seltenen Pflanzen wie Tieren) ist bereits lohnenswert. 

Der Ahrwanderweg führt uns auf seiner weiteren Strecke überwiegend am Ufer der Ahr entlang. In jedem auf der Strecke liegenden Weinort bietet sich uns die Möglichkeit den Weg zu verlassen um eine der urigen Lokalitäten aufzusuchen.

Der Weg hat in vielen Bereichen Anzeichen eines „Steiges“, da man einzelne Stellen nur hintereinander passieren kann, und vereinzelte Schilder darauf hinweisen, dass eine Begehung auf eigene Gefahr erfolgt.  

Sonntags–Tip

Wanderung zum Krausbergturm und der bewirtschafteten Krausberg-Hütte oberhalb von Dernau (bei schönem Wetter Sicht bis zum Kölner Dom) 

 

Zurück