Altenahr - Mayschoss

 

Altenahr – Mayschoss ca. 1,5 – 2,5 Std. (je nach dem, ob man im Streckenverlauf Burg Are sowie den Aussichtsturm Ümerich "mitnimmt")

 

Über Burg Are 

Vom Bahnhof aus führt uns der Weg in Richtung Ahrweiler. Unmittelbar an der Kreuzung Tunnelstraße/Rossberg befindet sich der Steilaufstieg zur „Burg Are“ und zu unserem eigentlichen Ziel, dem Rotweinwanderweg (RWW).

 

Steilaufstieg zur Ruine empfehlenswert 

Burg Are befindet sich ein kleines Stück ab vom Weg und ist über einen mit Schiefer durchsetzten Steilpfad zu erreichen. Vom Bergfried, dem ehem. Gefängnis der Burg, eröffnet sich uns die bizarre Felslandschaft des mittleren Ahrtals – jeder Schweißtropfen der während des Aufstiegs fließt lohnt.  

 

Entlang des "Altenahrer Ecks" 

Der  erste Streckenabschnitt des RWW führt uns zunächst entlang der Steillagen des „Altenahrer Ecks“, danach durch einen Mischwald nach Mayschoss.

 

Phantastische Sicht vom "Ümerich" 

Ein toller Ausblick über den Ort sowie zurück über Burg Are und das Flusstal bietet sich vom Aussichtspunkt „Ümerich“, den man über einen zum Teil unbefestigten Weg erreicht (empfehlenswert; jedoch festes Schuhwerk erforderlich). 

 

"Etzardt" bildet Mittelpunkt des Ortes 

Wir erreichen Mayschoss,  das sich idyllisch ins Tal schmiegt.  Durch die zentrale Lage des sog. „Etzhardt“ (Umlaufberg der Ahr) bietet sich von jeder Stelle des Weges eine andere Aussicht auf den Ort.

Empfehlung:

Gaststube "Michaelishof", sowie die Winzergenossenschaft Mayschoss mit Ihren einzigartigen Kellergewölben 

 

Weg anschauen bei Google Maps

 

Zurück